dahlemer
verlagsanstalt

Günter Kunert / Andrè Krigar
Hier und jetzt – und einmal



ISBN 978-3-928832-17-5
Edel-Pappband im Sonderformat 24 x 23 cm / Fadenheftung 48 Seiten, € 18,-



Fast eine Generation trennt die beiden Autoren, doch Hassliebe zur Heimatstadt Berlin verbindet die Bilder von Andrè Krigar mit den Gedichten von Günter Kunert: oftmals hatte der Zufall bereits beide an dieselben Stätten geführt, lange vor der Idee des Zusammenfügens von Text und Bild. Sie hatten sich im Jahre 2001 anlässlich eines Portraits des Schriftstellers kennen gelernt.



Leseprobe...


Krigars tosende Stadtbilder — neue Ausstellung
Lo. im
Tagesspiegel vom 06.11.2004

Andrè Krigar, der stellt sich einfach auf die Straße mit seiner Staffelei und malt, was er sieht, fühlt, denkt, die Stadt, wie sie ihn umtost, temporeich, übervoll, blendend. Seine neuesten Stadtbilder hängen jetzt in der Galerie Classico in Steglitz; die Ausstellung kann man zwischen Buchdeckeln unter dem Arm mit nach Hause nehmen. In dem Bilder-Buch »Hier und jetzt - und einmal« (dahlemer verlagsanstalt) finden sich hymnische Lobesworte des Dichters Günter Kunert an Krigar und außerdem einige neue Gedichte, die Kunert, der seit 1979 in Schleswig-Holstein lebt, über seine Geburtsstadt Berlin geschrieben hat. Im Norden gibt es noch einen prominenten Krigar-Fan, den kunstsinnigen Ex-Ministerpräsidenten Björn Engholm. Der äußerte bei der Ausstellungseröffnung Sympathien für Krigar: »In Zeiten starker Dominanz von Foto, Video und Computerkunst sage ich: Hier malt einer noch richtige Bilder! Tafelbilder, ölbilder, und zwar saftige und sinnliche Bilder«.


KULTURKÖPFE
Kieler Nachrichten , Feuilleton vom 1.12.2004

Andrè Krigar, Maler und Mitglied der »Norddeutschen Realisten«, hat gemeinsam mit dem Schriftsteller Günter Kunert ein Berlin-Buch herausgegeben. »Hier und jetzt - und einmal« lautet der Titel des Bandes mit Gedichten von Kunert.



Ruhelos unterwegs im Bild der Stadt
Der Maler Andrè Krigar

so lautet ein langer Artikel von Axel Feuß (Regensburg, Hamburg, Bangkok), der in
KUNST & material März/April 2010 erschienen ist – auch mit einem Hinweis auf unser Buch.